Beiträge

Sanierung Avers Ställe

Im Walser Hochtal Avers dürfen wir mit der Stiftung Avers Ställe verschiedene Ökonomiebauten vor dem Zerfall bewahren.

Die Ökonomiebauten lassen sich in drei verschiedene Typen einteilen, von denen man hier ein Bärggädemli gezeigt wird – ein kleiner Heustall den man in höheren Lagen antrifft und für die Unterbringung und Lagerung von Magerheu genutzt wurde.

Der Verbund des Gwättbaut (Blockbau) war auch nach bald 200 Jahren noch komplett im Verbund. 
Das Fundament hatte aber infolge von Hang- und Schneedruck eine grössere Verschiebung erfahren, sodass die Konstruktion an mehreren Stellen eingeknickt war.

Der Gwättbau wurde vor Ort demontiert, ins Tal geflogen und da komplett wiederhergestellt. Der alte Röstifirst wurde wieder eingesetzt und mit zwei neuen Firsta (Mittelpfetten) gestärkt. Die alte Dachunterkonstruktion musste ersetzt werden und die bestehenden Quarzitplatten wurden durch neue Platten ergänzt. Anschliessend wurde das Ställi wieder an seinen Ursprungsort geflogen und auf ein neues Streifenfundament gesetzt.

Es freut uns dass wir einen Beitrag leisten konnten, um ein Teil unseres kulturellen Erbes in den Alpen zu erhalten.

Wir danken für den geschätzten Auftrag.

mehr Informationen auf http://aversstaelle.ch

Portfolio Einträge